Elektro-Pocketbike

    • Elektro-Pocketbike

      Hallo Miteinander

      Bis anhin verstehe leider herzlich wenig von Modellbau und wäre deshalb sehr froh um ein wenig Hilfe.
      Ich will ein 49cc China-Pocketbike mit 1.5 kW auf Elektro umbauen.
      Folgende Komponenten besitze ich bereits:
      hobbyking.com/hobbyking/store/…less_Outrunner_Motor.html

      hobbyking.com/hobbyking/store/…0amp_8s_Opto_Car_ESC.html

      hebu-shop.ch/product_info.php?…8V-Elektro-Fahrzeuge.html


      Ich habe bereits den Tipp bekommen bei einem Servotester das Poti durch den Stromdrehgriff zu ersetzen um so den Regler anzusteuern.
      Leider bin ich völlig ratlos was die Wahl der Akkus, des BEC für den Servotester und die Ventilatoren und schlussendlich des Servotesters angeht.

      Vielen Dank schon einmal für die Mühe :)
    • Hallo Cycl00n (hast du auch einen richtigen Namen?)

      Deine Fragen sind sehr allgemein gehalten und machen auf mich den Eindruck dass du selber noch nicht genau weisst was dein Ziel ist?

      Als Akku würde ich dir für so eine Anwendung grundsätzlich LiFe Akkus empfehlen: shop.lipopower.de/LiNANOZ-Rundzellen
      Die sind Mechanisch und Chemisch robuster als LiPo und sind bei der Handhabung nicht so kritisch.

      Was willst du aber für Fahrleistungen? Möglichst lange oder möglichst schnell oder einen kompromiss? Davon hängt ab ob du eine Hohe Kapazität oder eine Hohe Spannung anpeilen solltest.
      Je nachdem welche Untersetzung du am Bike hast kannst du auch die maximale Spannung anpeilen (Bei LiFe kannst du 12S in Serie schalten, das ganze dann X-mal parallel...) das würde dann eine Leerlaufdrehzahl von ca 11500 U/min ergeben. Ob das für dein Bike Sinnvoll ist kann ich nicht abschätzen?

      Das BEC und den Servotester sehe ich nicht als kritisch, das BEC muss nur den Servotester mit Strom versorgen, der benötigt nur ein paar mA. Ich würde das BEC nicht über die volle Akkuspannung betreiben, sondern über 2 oder drei Zellen. Wichtig ist das du testest was der Steller macht wenn er kein Eingangssignal bekommt (Kabel abgerissen, BEC defekt, Servotester defekt etc. ) dieser sollte unbedingt den Motor abregeln, sonst wirds ein Höllenritt!!

      Der Servotester muss auch nicht viel können, er sollte nur beim einschalten gleich im manuellen Modus sein (nicht das dieser mit einem Servozyklus anfängt... :cursing: ) und eben ein Poti haben. Ob du dieses Poti durch deinen Gasgriff ersetzen kannst weiss ich nicht, hängt davon ab welchen Widerstandswert das Poti hat?

      So, hab jetzt ein bisschen Planlos alles ein wenig aufgeschrieben was für dein Projekt aus meiner Sicht relevant sein könnte, wenn du mal konkrete Fragen hast könnte ich dir sicher auch handfeste Ratschläge geben.

      Gruss Mathias
      MG Fricktal, a great place to be! ;) youtube.com/watch?v=vowVgwuuqtA