Projekt Citroen Traction Avant 15CV 1/8

    • Projekt Citroen Traction Avant 15CV 1/8

      Hallo ModellbauerInnen

      ich bin neu hier im Forum.

      Zu meiner Person:

      Ich heisse Yannick bin 19 Jahre jung und neu im Modellbau.
      Ich bin Handwerklich begabt und kann Teile Airbrushen/Lackieren, Ich kenne mich ein wenig mit Elektronik aus und kann Löten

      Ich habe seit einigen Monaten den Wunsch ein Citroen Traction Avant 15CV im Massstab 1/8 zu bauen.

      Ich habe selber wenig Know-How und keine gescheite Werkstatt, desswegen suche ich jemanden in der nähe von Basel der Lust und Zeit hätte mit mir dieses Projekt durchzuziehen und mir so einen tieferen Einblick in das Hobby Modellbau verschaffen kann.

      Meine Gedanken dazu:

      • Als Vorlage/Grundbaustein soll dieser Modellbausatz von Heller dienen.
      • Das Auto soll wenn möglich (wie im Original) einen Vorderradantrieb haben. Ich weiss jedoch nicht wie einfach/schwer dies zu realisieren ist.
      • Das Modell soll einen Elektromotor haben der in meinen Augen nicht allzu gross sein muss
      • Die Technik sollte (falls realisierbar) im Motorraum seinen Platz finden
      • Als Akku kann ich mir einen Li-Po akku unter der hinteren Sitzbank Vorstellen
      • Eine lichtanlage sollte den alten "Gangsterwagen" zieren

      Ich fände es cool wenn jemand der erfahreneren Leute dazu bereit wäre mit mir diesem Gefährt Leben einzuhauchen.

      Ich bin froh über jede Rückmeldung, Anregung, Verbesserungsvorschlag und konstruktive Kritik :thumbsup:

      Schönen Abend
    • Hallo Yannick und willkommen im Forum!

      Grundsätzlich ist im Modellbau alles möglich, ist nur eine frage der Zeit und des Geldes welches man investieren will...

      Ich habe nicht ganz verstanden was dein Ziel ist.
      Soll einfach das Modell fahrtauglich gemacht werden, oder willst du möglichst die komplette Technik am Modell funktionstüchtig nachbauen?
      Ersteres währe recht einfach zu realisieren, icv würde da ein 1:8 Chassis hernehmen, mit passenden Dämpfern (Bodenfreiheit anpassen) und Rädern (Optik) versehen, und mit der Carrosserie verheiraten.
      Die komponenten sind immer so platziert, dass derSchwerpunkt möglichst niedrig gehalten werden kamn, somit hast du keine Probleme mit überstehenden Teilen.
      Dann hast du aber Stossdämpfer statt Blattfedern, und die ganze Radaufhängung, bzw. der ganze Unterboden wird kaum ähnlichkeiten mit dem Original haben.

      Wenn das dein Ziel währe, müsstest du dein Projekt aber ganz anders anpacken... Dazu bräuchtest du Erfahrung in CAD zeichnen/konstruieren, solltest drehen und fräsen können, und dir eben Stück dür Stück dein eigenes Chassis aufbauen.
      Da jemanden zu finden der die gleiche Freude am Original hat und den extrem hohen Arbeitsaufwand betreiben will (neben dem dass er dir noch alles erklären, zeigen muss) wird sehr schwierig...

      Gruss Mathias
      MG Fricktal, a great place to be! ;) youtube.com/watch?v=vowVgwuuqtA
    • Variante einfach...;)

      Danke für deune Antwort.

      Das Ziel ist es, den TA CV15 fahren zu können.
      Licht wäre auch schön.
      Ich möchte das es optisch nahe an das Original kommt. Ich kann zwar Drehen und ein weing fräsen und hab mich auch im CAD schon versucht.
      Aber für dieses Erste Projekt reicht mir die einfache Variante.

      Wo krieg ich ein 1/8 Chassis her?
      Ich nehme an selberbauen ist angesagt, da Radstand,Breite und Form bei jedem Fahrzeug anders sind.

      Ich werde auf jeden fall dranbleiben und freue mich auf weitere Rückmeldungen.